Puppentheater Wenn du einmal groß bist

Eine Inszenierung mit Schauspiel und Figuren

Bedrich Fritta war ein bekannter tschechischer Zeichner und Karikaturist, der während der 1930er Jahre kritische Karikaturen publizierte. 1941 wurde er nach Theresienstadt deportiert, wenig später folgten seine Frau und sein einjähriger Sohn Tomáš. Im Ghetto malte Fritta das lebensbejahende, mutmachende Kinderbuch „Für Tommy zu seinem dritten Geburtstag in Theresienstadt“. Das Buch versteckte er, als er von seiner Überstellung ins Konzentrationslager Auschwitz erfuhr. Er überlebte Auschwitz nicht, seine Frau starb in Theresienstadt. Ein befreundeter Künstler barg die Zeichnungen und adoptierte Tomáš, der nun Kriegswaise war.

Diese Geschichte sowie das Buch dienten dem Münchner Figurentheater Pantaleon als Vorlage für das berührende Bühnenprogramm „Wenn Du einmal groß bist“, das unter der Regie von Ioan C. Toma entwickelt wurde. Das Stück thematisiert nicht nur den Schrecken des Ghettos und die tragischen Umstände, unter denen das Buch entstanden ist. Es ist auch ein Zeugnis des Weiterlebens und des Optimismus.

Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene.
Dauer 70 Minuten

Wann: Samstag, 24. November 2018, 19:00 Uhr
Wo: Schule des Ungehorsams, Tabakfabrik Linz, Bau 1, Stiege B-C, 1. Stock
Eintritt: 18 Euro
Tickets erhältlich per E-mail an schule@schuledesungehorsams.at

Ein Stück vom Pantaleon Figurentheater.
Schauspiel/Figurenspiel: Alexander Baginski
Textfassung: Alexander Baginski u. M.v. Ioan C. Toma
Regie: Ioan C. Toma
Musik: Maria Dafka, Akkordeon

 

 

Sujet2